Sondermaschinen

Förderband-Kombination

Förderbandkombination mit Überbandmagnet CP.1540 zum Einsatz zwischen Vorhredder und Kabelgranulieranlage. Der modulare Grundaufbau der Förderbänder erlaubt die Anpassung auf alle Vorshredder und Austragshöhen. Optional kann eine Magnettrommel im Kopfbereich angeboten werden.

ZUGBODENBUNKER

Dosierbunker zur Bevorratung und dosiertem Austragen von ausstragsschwierigen Schüttgütern. Vorzerkleinertes Kabelmahlgut, zum Beispiel, ist nicht oder nur bedingt rieselfähig und neigt damit in Bunkersystemen zur Brückenbildung. Ein kontinuierliches Austragen ist damit in der Regel sehr kompliziert. Mit dem ZBB 2, dessen Zugsegmente und die dazugehörigen Druckkeile den gesamten Bunkerinhalt vom Boden her in steter Bewegung halten, gehört dieses Problem der Vergangenheit an.

Installierte Leistung [kW]: 2,2
Bunkervolumen [m³]: max. 1,5
Zugleiter LxBxH [mm]: 1.600x400x50
Zugsegmente [Stck.]: 2×4
Druckkeile [Stck.]: 2×4
Verfahrweg / Hub [mm]: max. 200
Verfahrzeit / Hub [mm/s]: max. 40
Austrag BxH [mm]: 400 x 50 (min.) – 250 (max.)
Abmessungen gesamt LxBxH [mm]: 2.100 x 1.300 x 2.100
Gewicht [kg]: 860

Förderschnecke

Verfahrbare Förderschnecke mit Aufhängevorrichtung für BIG-BAG’s (H=2.000 mm).

Diese Schnecke dient dem direkten Abtransport der Kunststoff-Fraktion aus Kabelgranulieranlagen der D- und W-Serie zum direkten Abfüllen in BIG-BAGs.

STYRO-CUT

System zum Zerkleinern von EPS-Abfällen ( Styropor)

EPS ist ein hartes Kunststoffmaterial. Es ist massenvermindert und verfügt über gute mechanische Eigenschaften. Im EPS-Block von 1m3 Volumen befindet sich in 3-6 Millionen geschlossener Zellen ungefähr 98% Luft, weshalb EPS als ein bemerkenswerter Wärmeisolator funktioniert.

Rückgewinnung von EPS-Granulat

Anwendungsgebiete

  • in nicht verunreinigter Form bei der Erzeugung von neuen Produkten aus EPS, oder als Füllmaterial in der Möbelindustrie.
  • in leicht verunreinigter Form bei der Herstellung von weniger anspruchsvollen Isolationsprodukten (Fassaden) bzw. bei Betonherstellung mit Dichteverringerung im Bauwesen.

Anwender

  •     Unternehmen, die das Abfallstyropor wieder verwerten,
  •     Baubranche, die Styropor als Wärme- und Schallisolation einsetzen,
  •     Geschäfte, die über viel Styroporverpackung verfügen,
  •     Gärtnereien, die das Styropor als Zugabe zum Lockern der Erde benutzen,
  •     Alle anderen, die täglich mit viel Abfallstyropor zu tun haben oder das Styroporgranulat für verschiedene Zwecke benötigen (Verpackung u.ä.)

Technische Daten

Kapazität: bis ca. 4 cbm/h
Volumenverringerung: 70 – 80 %
Einlauftrichter: Dm 300 mm x 1.600 mm
Granulatgrösse: bis 6 mm
Antrieb: 5,5 kW
Drehzahl: 2.900 U/min.
Abmessungen LxBxH: 640 x 1.500 x 2.400
Gewicht: 170 kg